Gemeinschaft hat was!

Weite!

Glaube!

Zusammenhalt!

Momente!

Freude!

Liebe!

Watt'n Bezirk

Der nördlichste Bezirk des Ostfriesischen Gemeinschaftsverbandes hat sich am 11.08.2008 gegründet und der Bezirksname ist am 03.11.2008 festgelegt worden.

Der Name hat gleichzeitig zwei Bedeutungen, die jeweils erklärungsbedürftig sind. Einerseits grenzt unser Bezirk am Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer (gleichzeitig Weltnaturerbe). Immerhin drei unserer vier Kreise liegen überdies an der Küste.

Andererseits spiegelt der plattdeutsche Ausdruck „Watt ’n Bezirk“ (welch ein Bezirk) unsere Besonderheiten wider. Was die Gemeinschaftsdichte angeht, ist unser Bezirk im Verband am dünnsten besiedelt. Drei der vier Kreise sind zudem zahlenmäßig besonders klein. Dafür steht ein gewaltiges Missionsgebiet zur Verfügung. Die Unterschiedlichkeit unserer Kreise empfinden wir als Bereicherung.

Der Bezirk besteht aus den Kreisen Aurich, Emden, Neuharlingersiel und Norden.

Jens Frisch

Wattn´ Bezirk und Inspektor des Ostfriesischen Gemeinschaftsverbandes

Jens Frisch

Schniderskamp 12

26605 Aurich

Tel: 04941-9804766

j.frisch(a)ogv.de

Über sich:

Geboren 1968 in Wolfsburg und verheiratet mit Iris. Wir sind die Eltern von zwei Mädchen und zwei Jungs. Als Familie verbindet uns unter anderem das Interesse am Fußball - die Kinder aktiv, als Eltern in Logistik und Unterstützung und uns miteinander das Fachsimpeln über die schönste Nebensache der Welt.

Nach Abitur und Bundeswehr habe ich eine Ausbildung zum Buchhändler abgeschlossen und dann ein Studium in evangelischer Theologie am Theologischen Seminar Tabor in Marburg angeschlossen. Meine ersten zehn Dienstjahre als Gemeinschaftspastor verbrachte ich in der Landeskirchlichen Gemeinschaft Grevenbroich und dem Westdeutschen Gemeinschaftsverband. Anschließend war ich 11 Jahre als Praxisdozent an der Evangelischen Hochschule Tabor vor allem für den zweijährigen begleiteten Berufseinstieg für Studierende in die Gemeindearbeit zuständig. Im Juli 2018 sind wir nach Ostfriesland gezogen und lernen einen ganz neuen Teil Deutschlands kennen.

Ich finde es faszinierend, wie viele Fragen Jesus Menschen in den Geschichten der Bibel stellt. Sie eröffnen Neues, treffen den Kern, fordern Antworten heraus und bringen in Bewegung. Gute Fragen stellen ist manchmal schwerer als lange Erklärungen abzugeben. An den richtigen Stellen gute Fragen zu stellen, das will ich von ihm lernen.