Gemeinschaft hat was!

Weite!

Glaube!

Zusammenhalt!

Momente!

Freude!

Liebe!

Bezirk Spetzerfehn/Strackholt

Die Evangelischen Gemeinschaften Spetzerfehn und Strackholt bilden zusammen den kleinsten der sechs OGV-Bezirke. Trotzdem wirkt Jesus Großes unter uns.

So hat er uns u.a. mit einer aktiven Kinder- und Jugendarbeit, mehreren Hauskreisen, Männer- und Frauen(frühstücks)treffen sowie verschiedenen Chören beschenkt. Gemeinsam unternehmen wir Freizeiten und Ausflüge, wir feiern Gottesdienste zusammen oder engagieren uns bei der Ausgabestelle Großefehn der Auricher Tafel.

Das Leben mit Jesus zu gestalten und es darum miteinander zu teilen – das liegt uns auf dem Herzen. Wir wollen in unserer Region Akzente der Liebe Gottes setzen und laden jede und jeden herzlich ein, dabei mitzumachen!

Michael Schilling

Spetzerfehn/Strackholt

Michael Schilling
Bahnhofsplatz 31
26629 Großefehn

Tel.: (0 49 43) 200 100
m.schilling(a)ogv.de

 

Über sich:

Michael Schilling, Jahrgang 1966, stammt aus Berlin. Im ersten Beruf war er Landschaftsgärtner und Agrartechniker, unter anderem in Israel. Nach einem Theologiestudium an der Evangelischen Hochschule Tabor in Marburg und sieben Dienstjahren in Hessen wurde er 2009 Gemeinschaftspastor in Spetzerfehn und Strackholt. Er ist verheiratet mit Christiane Schilling-Leuckhardt.

„Was mich an Jesus wirklich begeistert, ist, dass er bedingungslos zu uns steht – auch dann noch, wenn bei uns mal etwas danebengegangen ist. Die Zuversicht, dass nichts und niemand 'uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn' (Römer 8,38-39) gibt mir die Kraft, die ich täglich brauche.

Was ich neben meinem Dienst als Gemeinschaftspastor sonst noch gerne mache? Ich genieße es, in Gottes herrlicher Schöpfung unterwegs zu sein – am liebsten mit dem Fahrrad. Außerdem lese ich viel, besuche ab und zu ein gutes Konzert, spiele Gitarre und trinke leidenschaftlich gerne Ostfriesentee.
Neben allem Aktivsein ist mir auch die Stille vor Gott sehr wichtig. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es stimmt, was Dietrich Bonhoeffer schreibt: „Es liegt im Stillesein eine wunderbare Macht der Klärung, der Reinigung, der Sammlung auf das Wesentliche“.