Gemeinschaft hat was!

Weite!

Glaube!

Zusammenhalt!

Momente!

Freude!

Liebe!

Auszeichnung Jümmetaler für KiNa-Team Filsum

Auszeichnung Jümmetaler für KiNa-Team Filsum

von Angela Wichers (Kommentare: 0)

Jümmetaler

 

KiNa-Team Filsum – Jümmetaler Preisträger 2018 für „Soziales Engagement“

Das Kindernachmittags-Team vom Gemeinschaftskreis Filsum bietet 14-tätig dienstags in der Zeit von 15 bis 17.30 Uhr den Filsumer Kindern ein hervorragendes Angebot. Die Kinder können in verschiedenen Gruppen backen, basteln, spielen oder sportlich aktiv werden. Rund 50 Kinder im Alter von bis zu zehn Jahren nehmen regelmäßig teil. Für die Eltern wird in dieser Zeit ein Elterncafé angeboten. (von der Homepage der Samtgemeinde Jümme zur Preisverleihung)



„Wir verneigen uns ...“

Der Amerikanisch-libanesische Maler, Dichter und Philosoph Khalil Gibran sagte mal: „Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt“. ….

Die Mitarbeiterinnen, die gleich gewürdigt werden, verneigen sich alle 2 Wochen sehr offensichtlich vor Kindern und beweisen damit wahre Größe. Sie „zaubern“ dann für 2,5 Stunden ein großartiges Programm für Kinder von 0-10 Jahren und tun das mit viel Liebe, Kreativität und Leidenschaft. Ein paar Fakten habe ich aus der akribisch geführten Teilnehmermappe zusammen getragen: 6,5 Jahre, 120 Kindernachmittage, im Schnitt genau 47 Kinder. Im Laufe der Jahre 275 verschiedene Kinder. … Über 6 Jahre verschiedenste und z.T. sehr aufwändige Bastelangebote, Kochen, Braten, Backen in der Küche, Spiele am Tisch oder draußen, erlebnispädagogische Maßnahmen, Slackline, Fußball, Völkerball, Vorleseangebote. Jedes Mal bis zu 5 Kg Obst und Gemüse klein geschnippelt zum Verzehr. Dazu selbst gebackenen Kuchen und Unmengen an Tee und Kaffee für die Eltern. ….

Liebe Mitarbeiterinnen von KiNa der Evang. (und landeskirchlichen) Gemeinschaft Filsum: ihr verneigt euch ganz großartig vor den Kindern, und man spürt euch eure Liebe und Hingabe ab. Ihr lacht mit den Kindern und tröstet die, die weinen. Ich bewundere eure Ausdauer und ungebrochene Leidenschaft und weiß dabei, dass euch dabei die Überzeugung leitet: „Jedes Kind ist eine Gabe Gottes“. Das erfahren die Kinder bei euch – z.T. ausdrücklich. Jedes Kind darf spüren: es ist einzigartig und hat jede Form der Unterstützung verdient, die eigenen Gaben zu entdecken und zu entfalten. ...

Wir verneigen uns vor euch. Im Namen der Samtgemeinde Jümme wünsche ich euch weiterhin viel Freude und Kraft und Segen für euren wertvollen Dienst an den Kindern und den Familien!“

aus der Laudatio von Jörg Raddatz, Gemeinschaftspastor Jümme (anlässlich der Preisverleihung beim Neujahrsempfang im Rathaus Filsum)

 

 

Zurück